Nischen im E-Commerce versprechen Reichtum

Nischen im E-Commerce versprechen Reichtum, so lautet ein US Amerikanischer Slogan in der E-Commerce Szene. Natürlich ist es nichts neues, dass Unternehmer/innen besonders in Nischen Märkten hohe Erfolgschancen haben, aber was mich stört ist, dass im deutschsprachigen Raum immer Nische mit E-Learning verbunden wird. Dabei gibt es unzählige andere E-Commerce Nischen, die gerade den klassischen Unternehmer interessieren. Hier stelle ich Euch einige lukrative Nischen vor aus dem Ausland, die ihr auch in old good europe realisieren könnt. 

Nischen Marketing ist einer der weltweit stärksten E-Commerce Trends des ersten Halbjahres 2012 und immer mehr geistreiche und kluge Unternehmer aus aller Welt kombinieren den klassischen Handel mit dem Internet und machen sensationell profitable Nischen daraus.

Der wichtigste Faktor für den klassischen Unternehmer, als jene die nicht im Internet zuhause sind, ist das sie sich auch Dinge einfallen, die für Spannung, Spaß und Action sorgen. Am besten auch Dinge, die offline nicht möglich wären. Wenn Du diese Faktoren berücksichtigst, dann bist Du schonmal auf einer sehr guten Spur.

 

 

#Nischen Trend 1: Transparenz

 

Die Fluglinie KLM (KLM.com) hat im Februar 2012 einen neuen Service eingeführt. Passagiere können online buchen mit Hilfe ihres Facebook – oder LinkedIN Profils. So wird gewährleistet, dass man neben Menschen sitzt, die einem schon eher besonnen sind. Networking auf höchstem Niveau ? Für Unternehmer auf jedenfall ;-)

 

 

 

 

#Nischen Trend 2: Gemeinschaft

 

 

Flightfox.com heißt das australische Portal für Flugpreisvergleiche und macht genau das, was mittlerweile Standard geworden ist, zu einem echten Erlebnis. Flightfox nutzt die Macht der “Gemeinschaft” für sich und zum Vorteil seiner User. Für nur 29 Australische Dollar können Nutzer von Flightfox einen Wettbewerb ausrufen und zwar nach dem Motto ” Besorgt mir den günstigsten Flug Sidney – New York”. Jetzt kann sich der Nutzer zurücklehnen, denn anstatt das irgendwelche Softwareprogramme wie man es ja von Flugpreisvergleichen kennt sich auf die Suche machen, werden jetzt Reisebüros und Fluglinien Agenten benachrichtigt.

Die müssen jetzt den bestmöglichen Preis anbieten und natürlich bekommt derjenige einen Zuschlag, der preislich am besten abschneidet. Übrigens bekommt der Nutzer seine 29 Australischen Dollar zurück, wenn er zwischen zeitlich etwas besseres gefunden hat.

 

Gerade bei diesem Portal sage ich “Daumen weit nach oben”, denn ich bevorzuge genau diese Art von Internet Marketing.  Der Kunde bekommt maximale Transparenz und eine Geld zurück Garantie für die nicht erbrachte Leistung in Form eines “Best Preis”. Jedoch werden hier nicht Softwareprogramme eingesetzt, sondern echte Menschen wie lokale Reisebüros, Agenten, Makler usw. und genau das vernichtet keine Arbeitsplätze, sonder bringt On- und Offline in einem harmonischen Einklang. Meiner Ansicht nach wird auch nur diese Form des Internets sich dauerhaft durchsetzen.

 

 

 

 

#Nischen Trend 3: Die Daily Deal Gemeinschaft entscheidet

 

 

Die chinesische Seite handsup.cn bietet klassische Deals an wie man sie auch von Groupon kennt, aber meiner Meinung nach ist Handsup.cn das bessere Modell. Denn dieser pfiffige Anbieter ermöglicht es seit Dezember 2011 seinen Usern Produkt Vorschläge zu machen. All diese Produkt Wünsche werden gesammelt. Die User haben jetzt die weitere Möglichkeit über den Preis “abzustimmen” und genau das ist auch so besonders klug. Denn eine Abstimmung über den Preis lässt ihn realistischer bleiben, selbst wenn es wie immer User darunter gibt, die es übertreiben mit den Tiefpreisen so entscheidet die Mehrheit darüber. Wenn es keine Mehrheit gibt, so wird der Durchschnittspreis ermittelt.

Aufgepasst: Jetzt machen sich die pfiffigen handsup.cn Betreiber an die Arbeit mit den Unternehmen und bereiten so die bestmögliche Daily Deal Performance vor, die ich persönlich kennengelernt habe. Tolle Idee!

 

 

 

 

#Nischen Trend 4: Lokal

 

 

Withlovefrombrooklyn.com ist ein Webshop der sich die Nische “lokal” ausgesucht hat. Denn dieser Online Shop bietet nur Produkte aus Brooklyn an. Ob Kunst, Lebensmittel, Getränke oder andere Spezialitäten sind. Ein tolles Modell, dass sich auch im deutschsprachigen Europa durchsetzen wird, denn auch bei uns wollen immer mehr Menschen lokaler einkaufen d.h Eier lieber vom Bauern, als welche, die schon 1000 Kilomter hinter sich haben oder Äpfel vom lokalen Markt statt aus Italien. Nur bei uns fehlen immer noch die mutigen Macher, die das auch mit dem E-Commerce kombinieren.

Wenn es erst einmal die ein oder anderen gemacht haben, dann wird es für Dich vielleicht zu spät sein!

 

 

 

#Nischen Trend 5: Lokale Mode

 

 

Ebenfalls eine tolle Idee und genau passend in die Zeit ist das Konzept von localbrand.co.id. Hier steht die lokale Mode im Fokus. Es werden nur heimische Mode Labels aus Indonesien ins Programm aufgenommen und weltweit vermarktet. Unterstützend auch mit einem eigenen Online Magazin. Coole Idee, gerade für die vielen kreativen Designer hierzulande, denn statt irgendwelchen abgehobenen US Firmen  hinterher zu eifern und von denen nicht beachtet zu werden, könnten auch hier tolle Konzepte realisiert werden – auch wir haben schöne Mode…man werfe nur einen Blick in die junge Mode- und Designer Szene von Berlin..

 

 

 

Was denkst Du über den Blogartikel ?
Kennst Du auch Nischen ?
Hast Du Tips, Anregungen oder vielleicht Fragen ?
Egal was, teile es unten ins Kommentar Feld…

Ich werde auf alle Fragen antworten…ist doch logo ;-) 

 

 

PS: Vergiss nicht den Newsletter Gratis zu abonnieren, denn diese Woche bekommen meine Abonnenten den gesamten Nischen Artikel mit vielen Top Trends aus der ganzen Welt.…so wirst auch Du tolle neue Ideen und Anregungen finden..Let’s go…

…unten ins Formular eintragen oder rechts in der Sidebar ins erste Formular ;-))

 

The Author

Ali Yildirim

Ich bin Diplom-Kaufmann und Gründer der Lernplattform CoboCards.com. 2009 gründete ich erstmalig ein Start-Up und gebe hier meine Erfahrungen an zukünftige Gründer weiter.
Der Online-Gründer © 2014 Frontier Theme